Ziele, Träume, Gedanken, zum neuen Jahr

An diesem letzten Tag im Jahr 2015, habe ich mir mal etwas Zeit genommen, um über meine allgemeinen Ziele und Träume nachzudenken. Ich bin einige Zeit einfach so dagesessen und habe meinen Gedanken freien Lauf gelassen, habe mich selber gefragt, was ich denn wirklich möchte, für das "neue Jahr". Notiert habe ich mir diese Gedanken auf einem Blatt Papier, welches sich mit der Zeit mehr und mehr füllte, was ich anfangs auch super fand. Denn umso mehr, umso besser, heißt es doch immer, oder? 

Diesen Zettel hab ich mir wirklich so einige male durchgelesen, immer und immer wieder, bis ich ihn weggelegt und für einige Zeit etwas Abstand davon genommen habe. Nicht um diese Ziele und Träume gleich wieder fallen zu lassen, nein,  sondern um mir genauere Gedanken darüber zu machen! Sind das alles überhaupt Ziele? Ist es jeder Punkt Wert, dass ich dafür meine Zeit und Kraft investiere? Was ergibt sich von alleine, wenn ich mich reinkniee, und kann somit von der Liste gestrichen werden? 

Es kamen so einige neue Fragen auf, welche mir halfen, die Liste letztendlich doch wieder zu verkleinern. So sehr zu verkleinern, dass ich inzwischen fast nur noch Ziele habe, welche ich im Jahr 2016 wirklich erreichen und abhaken kann. Aber warum so kleine Ziele, werdet ihr euch weiter unten vielleicht fragen. Das hat mit dem Jahr 2015 zu tun, denn ich habe in diesem Jahr wirklich so einiges über mich gelernt, im positiven sowie häufig auch im negativen. Ziele welche für dieses Jahr geplant hatte, haben keinen grünen Haken erhalten bzw habe ich sie einfach links liegen lassen, da ich dachte es geht auch ohne. Nun merke ich, dass dies der falsche Weg war und ich anders an die ganze Sache rangehen muss, um 2016 von Januar bis Dezember wirklich glücklich zu werden und meiner erfolgreich abgehakten Liste hoffentlich sogar noch ein paar Punkte beifügen konnte. 

Meine kleine Liste veröffentliche ich nun mal hier auf meinem Blog, um sie für alle einsehbar zu machen und sie für mich zu hinterlegen. Zwischendurch oder am Ende des Jahres, gibt es aufjedenfall wieder einen Blogeintrag zu dem heutigen, worin ich berichte was ich alles geschafft habe.  

Meine Zieleliste wirkt für den ein oder anderen mit Sicherheit nicht sehr konkret oder sehr spannend. Aber was dahinter steckt, ist für mich ausreichend.

  • eigene Wohnung  
  • eigenes Fotostudio aufbauen
  • mindestens 4 Shootings pro Monat
  • tägliche Weiterbildung
  • Berufliche Weiterbildung!
  • aktiver, fitter werden  
  • KEIN Alkohol mehr 
  • Rauchen aufhören  
  • 3x wöchentlich hier bloggen 

Daran wird für mich 2016 gearbeitet, dafür investiere ich meine Zeit und Kraft und freue mich jetzt schon auf all die neuen Leute und Fähigkeiten, welche ich kennen lernen bzw lernen darf! 

Einen großen Dank möchte ich auch noch an alle aussprechen, mit denen ich in diesem Jahr zusammen arbeiten durfte, an die Leute welche mir meine Tage verschönert haben und an die die mir zur Seite standen. Es ist fantastisch neue Leute kennen zu lernen und mit diesen gemeinsam etwas umzusetzen! Persönlich freue ich mich zudem sehr, vor kurzem noch jemand ganz speziellen kennen gelernt zu haben, eine Person durch die ich täglich zum lächeln gebracht werde und durch die ich wieder gelernt habe an meine Ziele zu glauben. Danke 2015!

Anbei noch ein paar sehr schöne Bilder aus diesem Jahr: